SenatBerlin

Aquanet

AQUANET ist ein Netzwerk der Berlin-Brandenburger Wasserbranche und zeichnet sich insbesondere durch den engen Schulterschluss zwischen Wissenschaft und Wirtschaft aus. Das Netzwerk existiert seit 01.08.2012 und wird durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin
im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative zur Stärkung der regionalen Wirtschaft gefördert.

Wasserwelt

Wasserwelt

Deutschland verfügt über ausreichende Wasserressourcen und eines der besten Wasserversorgungssysteme der Erde. Qualitäts- und Verfügbarkeitsgarantien für das Lebensmittel Nummer 1 gelten jedoch nicht grenzen- und zeitlos. Vielseitige Herausforderungen durch demographischen Wandel, Klimaveränderungen und Neuausrichtung der Energieerzeugung erfordern neue Ansätze und innovative Technologien um nachhaltige Lösungen anbieten zu können.

AQUANET verbindet Unternehmen und Institutionen aus unterschiedlichsten Bereichen der gesamten Berlin-Brandenburger Wasserbranche. AQUANET bietet den Unternehmen der Region einen einfachen und unkomplizierten Zugang zu den Forschungsergebnissen der Forschungsinstitute und Universitäten. Diese Zusammenarbeit funktioniert auf Augenhöhe und zum gegenseitigen Vorteil. Das Netzwerk wird somit Quelle für innovative Ideen und unkonventionelle Lösungsansätze.

Kompetenz

Kompetenz

Die Netzwerkbildung zwischen den ganz unterschiedlichen Wasserkompetenzen der Partner und die Zusammenführung der unterschiedlichen Expertisen ist das Hauptziel von AQUANET. Somit fließen Kompetenzen rund um das Thema Wasser und Abwasser aus unterschiedlichsten Bereichen zusammen.

Das Aufgreifen aktueller Fragestellungen und die Entwicklung und Realisierung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte stehen dabei im Fokus.

Netzwerk

Netzwerk

Über 30 Mitglieder setzten sich aus Forschungsinstituten und klein- u. mittelständischen Unternehmen der Wasserbranche vorrangig der Region Berlin-Brandenburg zusammen. Das Berlin-Brandenburger Netzwerk mit dem Schwerpunkt "intelligente Wasser-Infrastruktursysteme" fügt sich nahtlos in den Gesamtkomplex der Urban Technologies ein und entwickelt Anknüpfungspunkte mit anderen Themen- und Fachgebieten.

Aus den Kompetenzen der Netzwerkpartner leiten sich Zielstellungen mit regionaler Orientierung auf das Gebiet Berlin-Brandenburg und den umliegenden Regionen ab. Analog gibt es auch eine globale Ausrichtung, die die Projekterfahrung der Netzwerkpartner auch international darstellt und präsentiert. Die Akquisition von internationalen Aufträgen durch das
Netzwerk AQUANET trägt wesentlich zu einer nachhaltigen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Berlin-Brandenburg bei.

Projekte

Aqua Projekte

Hier möchten wir Ihnen Informationen zu aktuellen Projekten und abgeschlossenen Referenzen geben. Die dargestellten Projekte sind durch gemeinsames Vorgehen von mehreren AQUANET-Netzwerkpartnern gekennzeichnet. Gemeinsam ist den Projekten der hohe Grad an Innovation und wissenschaftlicher Begleitung. Die Projekte beinhalten überwiegend visionäre nachhaltige Lösungsansätze zu Themenbereichen wie...

Berlin AQUADAYS 2016

Im Rahmen der Berlin Water Week 2016 finden am 11. und 12. Oktober 2016 in Berlin die AQUADAYS statt. Rund um das Thema dezentrales Regen- und Abwassermanagement werden aktuelle Präsentationen von Experten vorgetragen. Melden Sie sich unter info@aquanet.berlin für die Veranstaltung an und reservieren Sie sich Ihren Platz für dieses Event...

Weiterlesen …

AQUA AWARD 2016

Am 09.07.2016 wird erstmalig der AQUA AWARD 2016 im Berliner Spreespeicher verliehen.

Mit dem AQUA AWARD wird ein herausragendes Engagement, eine besondere Leistung oder eine Innovation im Bereich der Wasserwirtschaft ausgezeichnet. Durch den Nachwuchspreis AQUA SCIENCE AWARD soll eine wissenschaftliche Arbeit  honoriert werden.

Anschließend wird der 1.AQUABALL stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie unter: Eventbrite oder info@aquanet.berlin

 

Weiterlesen …

Spree 2011

Bei dem Projekt Spree 2011 wird eine Verbesserung der Wasserqualität der Spree durch ein spezielles Baukastensystem am Ufer angestrebt. Bei Starkregenereignissen sollen so Überlaufmengen abgefangen und später gereinigt in die Kanalisation gelangen....

Weiterlesen …